Gealtertes Cannabis und Haschisch: die Auswirkungen des Zeitablaufs auf diese Produkte

Der Einfluss der Zeit auf Haschisch und Cannabis

Können marihuana-produkte schlecht werden? Ja, aber nur, wenn sie nicht richtig gelagert werden

In unserem Land ist der Konsum von Cannabisprodukten aufgrund des Suchtstoffgehalts der Pflanze gesetzlich verboten.

Natürlich ist die Debatte zwischen Prohibitionisten und Antiprohibitionisten in den letzten Jahren immer hitziger geworden, aber bis heute ist keine Gesetzesreform eingeführt worden, die den rechtlichen Status von Hanf verändert hätte. Die einzige Ausnahme ist das Gesetz 242/2016, das den Kauf und Verkauf von sogenanntem leichten Cannabis erlaubt.

Viele Italiener sind jedoch fasziniert von allem, was mit Marihuana zu tun hat, und haben aufgrund der Illegalität dieser Substanz Schwierigkeiten, zufriedenstellende Informationen zu finden.


In diesem Artikel, der rein informativ ist, werden wir eine regelmäßige Frage beantworten: Können Cannabis und Haschisch mit der Zeit schlecht werden?

Cannabis-Blütenstände

Kann Cannabis verfallen?

Die Antwort lautet: ja und nein.

Lassen Sie mich das erklären: Mit der Zeit verlieren die im Marihuana enthaltenen Cannabinoide ihre Eigenschaften, aber in der Regel verfällt Cannabis nicht wie verdorbene Milch oder faule Eier.

Mit anderen Worten: Es wird nicht giftig, sofern es in einer trockenen Umgebung gelagert wird. Andernfalls kann es Feuchtigkeit aufnehmen und von Schimmel befallen werden, was gesundheitsschädlich ist.

Viele Menschen fragen sich jedoch, ob es ein wirkliches Datum gibt, an dem Marihuanaprodukte ihre psychoaktive Wirkung verlieren. Es ist jedoch nicht möglich, eine genaue Antwort auf diese Frage zu geben, da dies vom Zustand der Lagerung und verschiedenen anderen Faktoren abhängt. Allgemein kann man sagen, dass ihr THC-Gehalt mit der Zeit abnimmt und sich im Laufe von 3 bis 4 Jahren halbiert.

Wie wir bereits erwähnt haben, ist der Konsum von Cannabis wegen seiner narkotischen Wirkung verboten, aber wir wissen, dass in einigen Ländern der Welt die Gesetze den Konsum erlauben, und in diesen Ländern erklären die Hersteller, dass das Haschisch und die Blütenstände der Pflanze geraucht werden können, solange sie keine Anzeichen von Schimmel aufweisen, aber sie erklären auch, dass das Erlebnis beeinträchtigt werden kann.

Im Laufe der Zeit werden diese Produkte immer trockener, und der Rauch, der beim Konsum entsteht, kann schwierig und stark sein und Husten und Halsschmerzen verursachen.

Lesen Sie auch: Wie wird Haschisch gereinigt und welche Auswirkungen hat diese Praxis?

Wie kann man verdorbene Cannabisprodukte erkennen?

Wie wir bereits erklärt haben, kann der Konsum von „gealtertem“ Cannabis gefährlich sein, wenn sich aufgrund von Feuchtigkeit Schimmel bildet.

Man kann das Vorhandensein dieses Mikroorganismus erkennen, indem man das Produkt durch Geruch und Anblick untersucht.

Schimmeliges Cannabis verströmt regelmäßig einen unangenehmen Geruch, der an faule Eier oder andere verdorbene Lebensmittel erinnert. Daher kann es ausreichen, einfach an dem Haschisch oder den Blütenständen zu schnuppern, um sich ihres Zustands bewusst zu werden.

Sie können das Vorhandensein von Schimmel auch leicht feststellen, indem Sie Cannabis sorgfältig beobachten. Dieser Mikroorganismus zeigt sich auf Marihuana-Produkten auf die gleiche Weise wie auf Lebensmitteln, nämlich in Form von weißen Flecken, manchmal mit grünen oder bläulichen Reflexen.

Das Auftreten dieser Flecken auf Haschisch und Cannabisblüten ist ein untrügliches Zeichen dafür, dass sie schlecht geworden sind.

Glas gefüllt mit Marihuana-Knospen

Wie wird Cannabis gelagert?

In Ländern, in denen der Konsum von Cannabis legal ist, raten die Hersteller, Cannabisprodukte sorgfältig zu lagern, damit sie nicht verderben.

In der Regel wird empfohlen, sie in einem dafür geeigneten Behälter aufzubewahren, der zu drei Vierteln gefüllt sein sollte. Es muss hermetisch verschlossen und aus Glas sein, ähnlich wie die Gläser, die wir für Obstkonserven verwenden. In diesen Ländern werden auch speziell für die Lagerung von Cannabis konzipierte Behälter zum Verkauf angeboten, die steril sind und eine optimale Luftfeuchtigkeit aufrechterhalten können.

Ein weiterer wichtiger Faktor, den es zu berücksichtigen gilt, ist der Lagerort.

Licht und Wärme können die Eigenschaften der Knospen und des Haschischs verändern, selbst wenn sie in hochwertigen Behältern gelagert werden. Deswegen wird empfohlen, Einmachgläser an einem dunklen, kühlen und trockenen Ort aufzubewahren.

Lesen Sie auch: Was ist das weltweit stärkste Haschisch? Eine neue Probe kommt von der aufgehenden Sonne (oder vielleicht auch nicht)

Zusammenfassend

In diesem Artikel haben wir die Auswirkungen des Zeitablaufs auf Haschisch und andere Marihuana-Produkte erläutert.

Bevor wir schließen, möchten wir Sie daran erinnern, dass dieser Inhalt zu Informationszwecken veröffentlicht wurde und dass der Kauf und Konsum von Cannabis in jeglicher Form immer verboten ist. Ausnahmen sind in begrenzten Fällen legale Hanfprodukte mit geringem THC-Gehalt, wie Sie sie in unserem Online-Shop finden.