Hydroponischer Anbau von Cannabis: Woraus besteht er?

Hydroponischer Cannabisanbau

Hydroponischer anbau: eine anbautechnik, die ohne erde auskommt

Wenn Sie sich entschieden haben, diesen Artikel zu öffnen, bedeutet das, dass Sie mehr über den hydroponischen Anbau erfahren möchten, richtig?

Sie müssen wissen, dass diese Technik besonders kompliziert ist und dass, wenn sie von unerfahrenen Händen ausgeführt wird, die Gefahr besteht, dass die gesamte Ernte unwiderruflich beeinträchtigt wird.

Das wäre eine absolute Katastrophe.

Deshalb haben wir in diesem Artikel alle Informationen über diese Anbautechnik zusammengestellt.

Hydroponischer Marihuana-Anbau

Was ist hydrologischer Cannabisanbau?

Einfach ausgedrückt, geht es bei der Hydrokultur um den Anbau von Pflanzen unter Verzicht auf die Verwendung von Erde.

Wie Sie wahrscheinlich schon gehört oder gelesen haben, ist der Boden für den Cannabisanbau unerlässlich, da er Vitamine und Mineralien liefert. Der Vorteil dieser Technik besteht darin, dass der Anbauer die gleichen Nährstoffe erhält, ohne Erde zu verwenden.

Für den hydroponischen Anbau benötigen die Pflanzen:

  • Licht;
  • Kohlendioxid;
  • Sauerstoff;
  • Wasser.

Die Pflanzen können in Steinen oder Kokosfasern gezüchtet und mit Primär-, Sekundär- und Mikronährstoffen versorgt werden.

Bei der Hydrokultur können die Pflanzen näher beieinander angebaut werden, ohne dass die Wurzeln die Nährstoffe erreichen müssen. Dies führt zu höheren Pflanzenerträgen und einer größeren Wassereinsparung.

Lesen Sie auch: FRANKREICH: der Conseil d’État lässt endgültig den Verkauf der CBD-Blüten zu

Hydroponischer Anbau: Wie er funktioniert und wo er stattfindet

Der hydroponische Cannabisanbau kann auf verschiedene Weise erfolgen, um die Erträge und die Wachstumsgeschwindigkeit zu maximieren.

Bei der populärsten Methode – der Nährfilmtechnik – werden die Pflanzen in eine Plastikwanne gestellt und eine Nährlösung über die freiliegenden Wurzeln laufen gelassen.

Dank der Schwerkraft und einer Luftpumpe ist die Hydroponik recht einfach zu realisieren: Durch den kontinuierlichen Betrieb der Wurzeln werden die notwendigen Nährstoffe zugeführt.

Wenn der Gärtner jedoch weniger Zeit hat, kann er zur Unterstützung der Wurzeln nährstoffreiche Substrate wie Steinwolle, Vermiculit oder Sand verwenden, die einen hervorragenden Ersatz für Erde darstellen.

Die Hydrokultur wird hauptsächlich in Innenräumen eingesetzt, wo die Anbauer alle Umweltparameter genau kontrollieren können. Einige betreiben aber auch hydroponische Systeme in Gewächshäusern oder im Freiland.

Der Anbau von Hydrokulturen im Freien ist möglich, indem man einfach das Sonnenlicht anstelle von künstlichem Licht nutzt, was die Anbaukosten weiter senkt.

Aber die Temperatur der Nährlösung um die gewünschten 20 ºC zu halten, ist normalerweise selbst für die erfahrensten Hanfzüchter eine Herausforderung.

Cannabis in Hydrokultur

Vor- und Nachteile des hydroponischen Cannabisanbau

Viele eingefleischte Fans des hydroponischen Cannabisanbau würden nicht auf eine andere Anbaumethode umsteigen, weil sie glauben, dass die Vorteile dieser Technik zahlreich sind.

An erster Stelle steht die Geschwindigkeit des Wachstums.

Nur wenige Anbaumethoden können von sich behaupten, schneller zu sein als Hydroponik. Cannabis, das auf diese Weise angebaut wird, wächst größer und schneller.

Weitere Vorteile sind:

  • ein sauberer Anbauraum, in dem man sich keine Sorgen um Erde oder Schädlinge machen muss;
  • keine Notwendigkeit, am Ende des Anbaus große Mengen an Erde oder Kokosfasern zu entsorgen;
  • Der Gesamtwasserverbrauch ist niedriger als bei einem Anbau auf dem Boden, da das Wasser ständig wiederverwendet wird.

Aber das ist noch nicht alles.

Der vielleicht größte Vorteil für den hydroponischen Cannabisanbauer ist die vollständige Kontrolle über die verschiedenen Aspekte des Pflanzenwachstums, die er im Vergleich zu anderen Anbaumethoden hat.

Außerdem werden bei dieser Technik die Nährstoffe im Wasser gelöst, wodurch sie viel leichter zugänglich sind als die im Boden eingeschlossenen Nährstoffe, die sich die Wurzeln sonst „suchen“ müssten.

Für diese Wachstumsvorteile ist jedoch ein technischer Preis zu zahlen.

Neben der Kenntnis der besten Nährstoffe für hydroponischen Cannabis ist auch ein präzises Händchen bei der Nährstoffanwendung erforderlich. Das Wissen, wie man die Pflanzen während der gesamten Dauer des hydroponischen Anbaus in der Nährstoffstärke hält, ist entscheidend für den Erfolg der gesamten Plantage.

Daher ist es wichtig, eine Über- oder Unterdosierung von Nährstoffen zu vermeiden und sie an den Bedarf der Pflanzen in jedem Wachstumsstadium anzupassen.

Dies ist einer der Gründe, warum der hydroponische Anbau von Anfängern oft gemieden wird, da es sich um eine sehr komplexe Technik handelt.

Denken Sie daran, dass die Kontrolle der hydroponischen Nährlösung von entscheidender Bedeutung ist: pH- und EC-Messgeräte müssen bekannt sein, verwendet und verstanden werden, und sie müssen regelmäßig kalibriert werden. Bei einer falschen Einstellung dieser Werte besteht die Gefahr, dass die gesamte Pflanze rasant und irreversibel geschädigt wird.

Schließlich stört einige Züchter die zusätzliche Ausrüstung, die für den hydroponischen Cannabisanbau erforderlich ist.

Im Vergleich zur einfachen Bodenbearbeitung erfordern sie

  1. eine Luftpumpe (möglicherweise geräuschvoll);
  2. ein hydrologisches System (das mit einer Wasserpumpe ausgestattet sein kann);
  3. eine Heizung oder ein Kühlgerät;
  4. zusätzliche Timer;
  5. usw.

Zusammenfassend lässt sich also sagen, dass die besten hydroponischen Systeme für Cannabis in der Tat ein explosives Wachstum erzeugen können, wenn sie richtig eingesetzt werden, aber wenn man die Bedingungen und Nährstoffe falsch wählt, kann man seine Ernte genauso schnell zerstören.

Lesen Sie auch: Ist es legal, Cannabissamen aus Amsterdam zu importieren? Klären wir das.

Schlussfolgerungen

In diesem Artikel haben wir gesehen, woraus die hydroponische Cannabisanbautechnik besteht und was ihre wichtigsten Vor- und Nachteile sind.

Angesichts ihrer Komplexität (und der Strafen für unerlaubten Cannabisanbau) sollte diese Technik nur von erfahrenen Cannabiszüchtern angewandt werden.

Wenn Sie auf der Suche nach Qualitätsprodukten sind, die in vollem Umfang gesetzlich zugelassen sind, besuchen Sie justbob.de, das Referenzportal der Branche für das CBD Gras.

Wir freuen uns darauf, Sie auf JustBob zu sehen, bis bald!