Kann Hanf ein Kraftstoff sein? Hier ist der Stand der Dinge

Kann man Treibstoff aus Hanf verwenden oder ist das eine Utopie?

Hanf als kraftstoff: ist das möglich oder ist das eine utopie? Folgendes sagt die forschung

Von Cannabis und Cannabis CBD– hört man meist im Hinblick auf die Wirkung ihrer Substanzen auf den Menschen. Allerdings werden seit der Antike diese Pflanzen auch zur Herstellung von Produkten und Materialien mit anderen Zwecken verwendet.

Neben der Produktion von CBD-Öl, CBD Haschisch und Medikamenten wird Hanf auch zur Herstellung von Textilien, Baumaterialien, Kunststoffen… angebaut und Hanf kann auch als Brennstoff verwendet werden.

Das stimmt.

Auch Ethanol und Biodiesel lassen sich aus dieser sehr vielseitigen Pflanze herstellen.

Hier erfahren Sie, wie diese Stoffe hergestellt werden, in welchen Motoren sie eingesetzt werden können und welche Vorteile ihre Verwendung und Substitution des normalerweise verwendeten Kraftstoffs mit sich bringt.

Hanf als Treibstoff für Autos

Wie werden Biokraftstoffe aus Hanf hergestellt?

Um zu verstehen, wie man Ethanol und Biodiesel aus Hanf herstellt, müssen wir mit zwei verschiedenen Teilen der Pflanze beginnen.

Biodiesel wird aus den Samen der Cannabispflanze gewonnen, während Ethanol aus den Säften und Ölen der Pflanzenstängel.

Ethanol wird, genauer gesagt, entweder durch Fermentation des Hanfs oder durch Pyrolyse erzeugt, während Biodiesel wird durch Verarbeitung des Öls aus den Samen gewonnen (jeder Samen beinhaltet eine Ölmenge, die 35 % seines Gewichts entspricht).

Wenn Sie sich für den Anbau von legalem Hanf zur Gewinnung von Biokraftstoffen entscheiden, können Sie also beide Produkte von der gleichen Plantage beziehen.

Aber was sind die Vorteile der Herstellung und Verwendung dieser Produkte?

Lesen Sie auch: Hanf-Plastik: Wie man die Verschmutzung durch Mikroplastik loswird

Vorteile und Eigenschaften von Hanf-Ethanol und -Biodiesel:

Die Verwendung von Hanf als Kraftstoff in Form von Ethanol oder Biodiesel hat viele Vorteile, sowohl aus Sicht des Umweltschutzes als auch der menschlichen Gesundheit.

Die wichtigsten sind folgende:

  • Kein Schwefel
  • Kein schlechter Geruch
  • Keine Umweltverschmutzung
  • 3 Mal weniger brennbar
  • Entwickelt Energie auf niedrigerem Wärmeniveau als Erdölderivate

Wenn also das gesamte Transportwesen heute Kraftstoffe aus Hanf verwenden würde, wären die Veränderungen bemerkenswert.

Denken Sie an das Geruchsproblem.

In wie vielen Städten haben Sie schon einen unangenehmen, Kopfschmerzen verursachenden Geruch von Autoabgasen wahrgenommen? Es sind sicherlich eine Menge. Die Verwendung von Ethanol und Hanf-Biodiesel wäre auch unter diesem Gesichtspunkt ein Allheilmittel.

Andererseits wird in einigen Studien behauptet, dass, bereits nach wenigen Jahren, ein Rückgang der durch die Luftverschmutzung verursachten Krankheiten zu verzeichnen sei.

Kurz gesagt, die Tatsache, dass der aus Hanf gewonnene Brennstoff nicht die Umwelt verschmutzt, wirkt sich unter verschiedenen Gesichtspunkten positiv aus: Er schont die Gesundheit der Luft und damit auch die des Wassers, des Bodens und des Menschen.

Aber ist es notwendig, mit speziellen Motoren ausgestattet zu sein, um diese Kraftstoffe zu nutzen, oder können sie in jedem Auto oder Fahrzeug verwendet werden?

Hanf als ökologischer Brennstoff

Hanf als Kraftstoff: Wo kann er eingesetzt werden?

Angesichts all der Vorteile, die im vorherigen Absatz aufgeführt wurden, fragen Sie sich vielleicht, ob Hanf-Biokraftstoffe zum Antrieb eines beliebigen Motors verwendet werden können oder ob vor ihrer Verwendung irgendwelche Modifikationen vorgenommen werden müssen.

Keine Änderungen sind notwendig!

Hanf-Ethanol kann in jedem Motor verwendet werden, ist darüber hinaus sogar in der Lage eine bessere Leistung zu erbringen als mit aus Erdöl gewonnenem Kraftstoff.

Die Motoren, bei denen es möglich ist, aus Hanf gewonnenes Ethanol und Biodiesel zu verwenden, sind also die von gewöhnlichen Autos sowie die anspruchsvolleren von Schiffen und Flugzeugen.

Aber das ist noch nicht alles.

Sie können auch zum Betrieb von thermo-elektrischen Kraftwerken, Stromaggregaten und Betriebsanlagen eingesetzt werden und garantieren einen optimalen Betrieb.

Um das eben Genannte zu belegen, gibt es Tests (auch in Europa seit etwa zwanzig Jahren), die zeigen, dass die aus Hanf gewonnenen Kraftstoffe nicht nur perfekt für den Einsatz in normalen Motoren sind, sondern sogar die Laufzeit verlängern, da sie schmierende Eigenschaften haben.

Die höhere Ausbeute und der damit verbundene geringere Kraftstoffverbrauch sowie der geringere Wartungsaufwand machen Hanf-Biokraftstoffe daher auch zu einer deutlich wirtschaftlicheren Lösung!

Lesen Sie auch: USA: CBD wird zur Förderung von Impfkampagnen eingesetzt

Zum Schluss.

Wie Sie nun gelesen haben, sind Biokraftstoffe aus Hanf eine sehr brauchbare Ressource. Sie könnten die stark umweltverschmutzenden Kraftstoffe auf Erdölbasis, die wir heute täglich verwenden, vollständig ersetzen.

Das weltweite Vorkommen von Hanf und seine einfache Kultivierung machen diese Pflanze zudem zu einem perfekten Rohstoff, um die Ölvorräte zu ersetzen. Diese könnten, wenn wir mit diesem Verbrauchsniveau weitermachen, um 2050 erschöpft sein.

Das aus Hanf gewonnene Ethanol kann in der Tat, genau wie die heute verwendeten Kraftstoffe, in großen Mengen produziert werden. So lassen sich Vorräte anlegen, die weltweit verteilt werden können, ohne dass ein Problem der Qualitätsminderung auftritt.

Kurzum: der verarbeitete Hanf kann als Treibstoff verwendet werden. Angesichts der Verknappung der Ölressourcen wird dies wahrscheinlich keine Utopie mehr sein, sondern eine echte Lösung, die sowohl der Umwelt als auch dem Menschen gut tut.

Wenn Sie also eine Leidenschaft für legalen Hanf haben und auch gerne seine Derivate sammeln, laden wir Sie ein, unseren Cannabis CBD Shop zu besuchen.

Wählen Sie Ihre Lieblingsprodukte aus Haschisch legal, CBD Öl und speziellen Blütenständen: Wir sind sicher, dass Sie finden werden, wonach Sie suchen.

Wir freuen uns darauf, Sie auf Justbob zu sehen!