Marihuana-ETFs: Was sind Cannabis-Investmentfonds und wie funktionieren sie?

Marihuana-ETFs: Was sind Cannabis-Investmentfonds und wie funktionieren sie?

IST ES WIRKLICH MÖGLICH IN MARIHUANA ZU INVESTIEREN? SO GINGEN CBD-CANNABISUNTERNEHMEN AN DIE BÖRSE.

Die Ausübung einer rentablen Finanztätigkeit setzt Unternehmen mit ausreichenden zukünftigen Wachstumsmargen voraus. In diesem Fall erweist sich der Cannabis CBD Markt als einer der interessantesten, insbesondere aufgrund der verschiedenen Vorteile, die er durch wissenschaftliche Studien und Forschungen belegt.

Diese Unternehmen verzeichneten in nur wenigen Jahren ein enormes Wachstum und erzielten sogar einen dreistelligen Umsatz.

Dies ist ein bedeutender Schritt vorwärts: Die an der Börse registrierten Aufzeichnungen von Unternehmen, die auf Produkte wie CBD Blüten oder CBD-Derivate spezialisiert sind, zeigen, dass die Tabus in Bezug auf Marihuana langsam verschwinden.

Viele glauben, dass Investitionen in diesen Sektor zu wichtigen Verdienstmöglichkeiten führen können, da er sich in voller Entwicklung befindet und wahrscheinlich für eine größere Verbreitung bestimmt ist.

Aus diesem Grund wählen sie die sogenannten „Marihuana ETFs”, d.h. Investmentfonds für Unternehmen, die sich auf verschiedenen Ebenen mit legalem Hanf befassen.

Hier bei dem CBD Shop JustBob, einem Unternehmen, das sich mit CBD Marihuana und 100% legal abgeleiteten Produkten befasst, haben wir beschlossen, dieses Problem im Zusammenhang mit CBD Gras für unsere Leser zu vertiefen, die in dieser Pflanze nicht nur einen Freizeitaspekt, sondern auch ein mögliches Investitionsfeld sehen.

cannabis cbd

Marihuana-ETFs: Was sind sie?

In finanzieller Hinsicht sind ETFs passiv verwaltete Investmentfonds, da die Einzahlung Ihres Geldes mit dem anderer Anleger geteilt wird.

Das erste Mal, dass der Marihuanamarkt offiziell in die Finanzwelt eintrat, geht auf das Jahr 2017 zurück.

Dieser ETF ist als „Medical Marijuana Life Sciences“ bekannt und enthält 16 Aktien von Unternehmen, die sich auf den Bereich medizinisches Cannabis spezialisiert haben.

Ein weiterer bereits sehr beliebter ETF stammt aus den USA und ist als „Horizons Marijuana Life Sciences Index ETF“ bekannt. Zu diesem ETF gehören einige der bekanntesten und umsatzstärksten Unternehmen wie Aurora Cannabis.

Die in Kanada geborene Gruppe ist einer der Pioniere der Branche und stellt Produkte auf Cannabisbasis her, sowohl für medizinische als auch für Erholungszwecke. Natürlich ist der Konsum von CBD Gras dort legal.

Die Schätzungen der Analytiker zu Cannabis-Investmentfonds sind sehr positiv: Innerhalb von 10 Jahren könnte der Markt einen Wert von bis zu 50 Milliarden Dollar erreichen.

Lesen Sie auch: Harz in Marihuana: Die Rolle des Harzes in der Cannabispflanze

Marihuana-ETFs: ein Wendepunkt für Europa

2020 war auch ein interessantes Jahr für Europa, da der erste ETF in Deutschland registriert wurde, der bereits italienischen, britischen und irischen Anlegern zur Verfügung stand.

Unter dem Namen „Medical Cannabis and Wellness ETF” sind hauptsächlich Unternehmen vertreten, deren Geschäft mit der Welt des legalen und medizinischen Cannabis verbunden sind.

Auch in diesem Fall wird auf europäischem Gebiet ein bedeutendes Wachstum dieses Marktes erwartet, da auch Produkte wie CBD-Öl für Hunde große Erfolge erzielen (dieses Produkt ist auch in unserem Online-Shop hier bei Just Bob erhältlich).

in Marihuana investieren

Marihuana-ETFs: Wie funktionieren sie? Können sie überzeugen?

Der Cannabismarkt ist, wie bereits erwähnt, dazu bestimmt die wichtigsten Weltbörsen zu erobern, da er noch jung ist und über zahlreiche Möglichkeiten verfügt.

Die meisten Experten raten dringend dazu, auf Marihuana-ETFs abzuzielen anstatt auf einzelne Aktien von Unternehmen.

Der Grund hängt mit der Tatsache zusammen, dass die meisten dieser Unternehmen in Kanada und in einigen Regionen der USA ansässig sind und die Vorschriften ständig aktualisiert werden. Dies bedeutet, dass neue Regierungen möglicherweise entscheiden, dass Marihuana nicht mehr zu Erholungszwecken konsumiert werden darf, was diese Unternehmen schwer schadet.

Stattdessen könnte eine Anlage in ETFs der einfachste Weg sein, wenn Sie daran interessiert sind, mit Anlagen etwas Geld zu verdienen ohne übermäßige Risiken einzugehen. Außerdem ist es eine interessante Möglichkeit die Entwicklungen und Bewegungen der Cannabisindustrie, sowohl medizinisches als auch CBD Hasch, genau zu verfolgen.

Die jüngsten Zahlen haben gezeigt, dass Cannabis-Investmentfonds das Interesse vieler Menschen geweckt haben, in einigen Fällen haben die Gewinne über 150% erreicht.

Lesen Sie auch: Marihuana-Liquid und die elektronische Zigarette: Dies sind die legalen Varianten

Horizons Medical Marijuana Life Sciences: Ein Blick auf die ETF

Einer der beliebtesten und bekanntesten ETFs ist Horizon Medical Marijuana Life Sciences. Beginnend mit einem Knall erreichte es eine beträchtliche Liquidität mit einem Handelsvolumen von ungefähr einer Million Aktien pro Tag.

Dieser spezielle Investmentfonds funktioniert folgendermaßen: Die ersten sechs börsennotierten Unternehmen haben ein Gewicht von 60%, die restlichen rund 11%.

Was diesen ETF bei Anlegern so beliebt macht, ist die Präsenz zahlreicher Startups mit sehr klaren Wachstumsideen und recht guten Aussichten für die Zukunft.

Mit der Notierung eines ETF in Europa können auch wir Deutschen die Möglichkeit haben mit Wertpapieren von Unternehmen zu handeln, die zur Verbreitung von Naturprodukten beitragen und dank CBD offensichtliche positive Auswirkungen auf die Verbraucher haben.

Für diejenigen, die sich für die Cannabisprodukte interessieren, von denen das Wertwachstum von ETFs in der Zukunft abhängt, können Sie hier den JustBob-Shop besuchen.

Wir sind ein CBD Shop, der eine breite Palette von CBD-Produkten anbietet und Qualität und Vielfalt kombiniert. Auf diese Weise versuchen wir die Bedürfnisse unserer Kunden gerecht zu werden, die schnell und einfach Cannabis CBD und alle damit verbundenen Produkte, wie CBD Blüten kaufen wollen.