Wie Sie eine Marihuanapflanze erkennen

Wie Sie eine Marihuanapflanze erkennen

HIER SIND ALLE INFORMATIONEN, DIE SIE BENÖTIGEN, UM EINE CANNABISPFLANZE ZU ERKENNEN.

Ihrer Neugier bzgl. CBD-Cannabis sind keine Grenzen gesetzt und jetzt möchten Sie wissen, wie Sie eine Marihuanapflanze erkennen?

Sobald Sie die Hauptmerkmale kennen, ist es sehr einfach Hanf von anderen Pflanzen zu unterscheiden. Dennoch bleiben weitere Besonderheiten zu entdecken, wie die Gattung, die Samen und vieles mehr.

Sind Sie bereit, alles, absolut alles darüber zu lernen, wie eine Cannabispflanze aussieht? Dann gehen Sie direkt zum folgenden Absatz über!

Wie Sie eine Marihuanapflanze erkennen?

Woraus besteht eine Marihuanapflanze? Hier erfahren Sie alles über die Merkmale.

Die Cannabispflanze hat einen hohen und starken Stiel, der das Gewicht der zahlreichen Zweige, Blätter und natürlich Blüten oder Samen je nach Pflanzengattung tragen kann.

Aus dem Stamm entstehen zahlreiche Zweige, die der Pflanze je nach Stamm unterschiedliche Erscheinungsmerkmale verleihen:

  • Cannabis Indica hat eine tannenförmige Struktur (aber nicht zum Aufhängen der Weihnachtsdekoration verwenden!)
  • Cannabis Sativa haben eine ähnliche Form wie ein Kerzenhalter
  • Cannabis Ruderalis ist im Vergleich zu Sativa und Indica sehr klein und hat nur wenige Zweige, die sich mit einer der Sativa ähnlichen Struktur entwickeln

Wie Sie sich vorstellen können, hat Cannabis Indica eine viel dichtere Struktur von Blättern und Zweigen als Sativa und Ruderalis.

Apropos Blätter: An den Zweigen wachsen zahlreiche fächerförmige Blätter. Ihr Aussehen hängt auch von der Marihuanasorte ab, zu der sie gehören:

  • Sativa hat Blätter mit sehr dünnen 9 Fingern;
  • Indica hat 7-fingrige Blätter, die viel breiter sind als bei Sativa;
  • Ruderalis hat 5-fingrige Blätter, die sehr klein sind und von denen zwei im Vergleich zu den drei zentralen noch kleiner sind

Jetzt, auch mit Hilfe der Bilder, haben Sie sicherlich eine Vorstellung von der Morphologie der Cannabispflanze und Sie wissen, wie man sie erkennt, selbst wenn Sie sie auf einem Feld unter zahlreichen anderen Pflanzen sehen würden.

Aber vielleicht möchten Sie eine andere Neugier befriedigen: Wie erkennt man eine männliche oder weibliche Marihuanapflanze?

Lesen Sie auch: Wo Sie sammelbare Marihuanasamen finden können

Wann und wie kann man feststellen, ob die Marihuanapflanze männlich oder weiblich ist?

Der erste Schritt, um das Männchen / Weibchen von CBD-Cannabis zu erkennen und damit Weibchen von Männchen zu unterscheiden, besteht darin auf die Entwicklung der Pflanzen zu warten. Marihuana-Sämlinge zeigen bereits wenige Wochen nach der Keimung ihr Geschlecht.

Stellen wir uns vor, dass die Vegetationsperiode die Kindheit ist und dass die Blüte die Phase ist, in der Marihuana erwachsen ist. Die Identifizierung des Geschlechts der Sämlinge kann zwischen einer Periode und einer anderen beginnen, d.h. im Übergang von der Jugend- zur Erwachsenenphase.

Die offensichtlichsten Anzeichen, die weibliche und männliche Pflanzen charakterisieren, treten nach der sechsten Lebenswoche der Pflanze auf. Diese Signale sind die Stempel (in der weiblichen Marihuanapflanze) und die kleinen Pollentaschen (in der männlichen Marihuanapflanze).

cannabis cbd

Hier erfahren Sie, wie Sie eine weibliche Marihuanapflanze erkennen.

Das Hauptmerkmal, das uns verständlich macht, dass eine CBD-Graspflanze weiblich ist, ist das Auftreten weißer Stempel nach (ungefähr) der sechsten Lebenswoche, obwohl die Geburt der Stempel oft länger dauern kann.

Diese kleinen weißen „Haare” wachsen hauptsächlich zwischen dem zentralen Stiel und den Zweigen, also dem Teil, der Blattachsel genannt wird. Stempel sind nichts anderes als Blumen, die zu sprießen und sich zu formen beginnen.

Stempel sehen zu können, ist ein großes Ereignis für CBD-Cannabiszüchter und CBD-Ölproduzenten, da nur weibliche Marihuanapflanzen harzreiche Blüten und folglich Cannabinoide wie CBD produzieren.

Männliche Cannabispflanzen hingegen produzieren Pollentaschen, die dann die Blüten der weiblichen Pflanzen bestäuben. Das Ergebnis ist die Entwicklung von Cannabissamen: Einige Erzeuger feiern… Andere weinen, weil dies bedeutet, dass die Blüte beeinträchtigt wurde.

Fragen Sie sich, wie Sie einen männlichen Samen von einem weiblichen unterscheiden können? Leider ist das nicht möglich, Aus diesem Grund kaufen Züchter, die CBD-Blumen produzieren möchten, feminisierte Samen.

Feminisierte Cannabissamen sind hormonell veränderte Samen, die eine 99%ige Chance haben einer weiblichen Pflanze Leben einzuhauchen. Die Wahrscheinlichkeit, dass eine männliche Pflanze aus einem feminisierten Samen geboren wird, ist minimal.

Das Erkennen einer legalen männlichen Hanfpflanze: Ein kleiner Trick, um sie auszumachen, bevor sie weibliche Pflanzen bestäuben

Die Identifizierung einer männlichen CBD-Hanfpflanze ist sehr einfach, da sie unmittelbar nach dem Ende der Vegetationsperiode kleine „Kugeln” entwickelt. Diese Kugeln sind eigentlich Pollentaschen, die, sobald sie vollständig entwickelt sind, weibliche Pflanzen in voller Blüte bestäuben können.

Wie wir Ihnen bereits gesagt haben, stoppt eine weibliche CBD-Hanfpflanze bei der Bestäubung die Blütenentwicklung und geht zur Samenproduktion über.

Es überrascht nicht, dass viele Erzeuger männliche Pflanzen sofort aussortieren, um nicht das Risiko einzugehen, die gesamte Ernte zu beeinträchtigen.

Lesen Sie auch: So kaufen Sie Marihuana im Internet (sicher)

Fazit

Jetzt wissen Sie, wie man eine legale (oder illegale, da sie genau gleich aussehen) Marihuanapflanze erkennt und wie man weibliche von männlichen Cannabispflanzen unterscheidet.

Wir hoffen, wir haben Ihre Neugier befriedigt: Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, teilen Sie ihn bitte in sozialen Netzwerken!

Und wenn Sie neugierig sind, wie Cannabisblumen hergestellt werden, kaufen Sie jetzt die besten legalen CBD-Grassorten bei Justbob, unserem Online-CBD-Shop. Wir warten auf Sie!