Selbstblühendes Marihuana: Fünf einzigartige Unterscheidungsmerkmale für diesen Pflanzentyp.

Selbstblühendes cbd gras

DIE HAUPTMERKMALE DES SELBSTBLÜHENDEN MARIHUANAS.

Wenn es um CBD Cannabis geht, hören Sie oft den Begriff„ selbstblühendes Marihuana” und vielleicht haben Sie sich schon gefragt, was es bedeutet. Und vielleicht fragen Sie sich auch, warum selbstblühende Sorten bei Cannabisanbauern am meisten nachgefragt werden.

Die Selbstblüher mögen äußerlich wie ganz normale Marihuana-Pflanzen aussehen, aber in Wirklichkeit, wenn man sie mit normalen Cannabissorten vergleicht, sind die Unterschiede auf einen Blick zu sehen. Einige Merkmale hingegen können ausschließlich dadurch gesehen werden, wenn sie die Sämlinge anbauen und ihnen Schritt für Schritt in ihrem Wachstum folgen.

Um all Ihre Zweifel zu beseitigen, werden wir die Eigenschaften der Sorten von selbstblühendem Marihuana erklären, die von den italienischen Bauernhöfen angebaut werden, mit denen wir zusammenarbeiten.

1) Selbstblühendes Marihuana: wie Blumen wachsen.

ertrag von cbd cannabis autoflowering drinnen

Es wird nicht zufällig „selbstblühend“ genannt! Diese Art von Marihuana hat die Fähigkeit automatisch zu blühen: Sobald es ein bestimmtes Alter erreicht hat, beginnt es hier zu blühen. Die empfangenen Licht- und Dunkelheitsmengen sind für die Blüte nicht wichtig (aber sie sind wichtig für den Ertrag), denn die Blüten scheren sich einen Dreck um die Sonne, die während des Wachstums der Pflanze empfangen wird!

Wenn es an der Zeit ist sich zu entwickeln, tun sie es einfach. Die Züchter sind sich jedoch sehr wohl bewusst, dass es zur Erzielung eines zufriedenstellenden Ertrags notwendig ist, den Pflanzen viele Stunden Licht zu geben. Daher werden die selbstblühenden Pflanzen in der Regel 24 Stunden künstlichem oder natürlichem Licht oder 18 Stunden Licht und 6 Stunden Dunkelheit ausgesetzt.

Aber ist Selbstblüte so besonders?

Absolut ja: Normale Pflanzen haben in der Regel eine saisonale Blüte, d.h. sie produzieren Cannabisblüten entsprechend der Photoperiode. Nein, vielleicht haben wir uns nicht klar genug ausgedrückt. Damit sie blühen können, müssen sie ganz bestimmte Lichtmengen erhalten, die sie normalerweise im Herbst erhalten: 12 helle und 12 dunkle Stunden.

Aber warum ist die Blütephase der selbstblühenden Indoor- und Outdoorsorten nicht von den Jahreszeiten abhängig? Es dreht sich alles um die Genetik.

Weiterlesen: Marihuana-Abhängigkeit: die Cannabinoid-Rezeptoren CB1 und CB2.

2) Die besondere Genetik von selbstblühendem Cannabis.

Selbstblühendes Cannabis hat eine ganz besondere Genetik: Es entsteht aus der Kreuzung der feminisierten Sorten von Indica oder Sativa und der Ruderalis Cannabissorte.

Sie sollten wissen, dass Ruderalis sehr resistent gegen schlechtes Wetter, Schädlinge und Schimmel ist sowie automatisch blüht. Darüber hinaus ist sein Stamm viel niedriger als die anderen Arten: dies ist auch ein Merkmal von selbstblühenden Pflanzen geerbt!

3) Selbstblühendes CBD Cannabis hat einen kurzen Stiel.

Blütezeit cbd gras Autoflowering

Aus feminisierten selbstblühenden Samen werden Pflanzen von kurzer Statur geboren, daher werden sie oft als „Zwergblumen” bezeichnet.

Die kleinsten messen etwa 60 cm, während die höchsten maximal 2 Meter hoch werden können. Normale bzw. saisonale Marihuanapflanzen können 5 Meter überschreiten.

Der Vorteil der geringen Höhe von selbstblühenden CBD-Cannabispflanzen ist, dass sie mit extremer Leichtigkeit drinnen angebaut werden können. Gleichzeitig sind sie aufgrund der Beständigkeit gegen ungünstige Temperaturen, Wetter und Parasiten, die von Ruderalis Cannabis geerbt wurden, auch perfekt für den Anbau im Freien geeignet.

Wie Sie sich vorstellen können, führt die kurze Statur der selbstblühenden Sämlinge auch zu einem geringeren Ertrag als normale Pflanzen.

Weiterlesen: Medizinisches Marihuana: So sieht’s aus in Italien

4) Selbstblühende Outdoor-und Indoor-Blumen: der Ertrag dieser besonderen Sorten CBD Gras’.

Da sie sehr niedrig sind, haben selbstblühende Cannabispflanzen einen sehr niedrigen Ertrag im Vergleich zu saisonal blühenden Sorten. In der Tat muss berücksichtigt werden, dass selbstblühende Pflanzen in der Regel halb so groß sind wie die regulären Pflanzen, so dass auch weniger die CBD blüten produziert werden.

Normalerweise kann der Ertrag der produktivsten selbstblühenden Indoor-Pflanzen (wie Gorilla Glue) bis zu 450/500 Gramm pro Quadratmeter betragen, wenn er hervorragend angebaut wird. Outoor-Pflanzen hingegen erreichen zwischen 50 und maximal etwa 300 Gramm pro Pflanze.

Einige Arten haben auch einen niedrigeren Ertrag, weshalb der Preis für CBD Gras hoch erscheinen kann.

Der Vorteil dieser Sorten ist jedoch, dass sie sehr kurze Wachstums- und Blütezeiten haben, so dass sie zyklisch angebaut werden können.

5) Selbstblühende Indoor- und Outdoor-Blumen: Blütezeiten.

Die Blüte- und Reifezeiten von selbstblühendem Cannabis, sowohl Indoor als auch Outdoor, sind viel kürzer als die von saisonal blühendem Marihuana.

Selbstblühende CBD-Hanfsamen produzieren Pflanzen, die in nur 10 Wochen blühen und reifen, während einige ultraschnelle (genannt schnellblühende Pflanzen) in sechs bis sieben Wochen blühen! Wobei klassische Cannabispflanzen eine ganze Saison brauchen, um zu reifen, und daher erst nach vier oder fünf Monaten erntereif sind.

Abschließend möchte ich sagen…

Unsere CBD-Marihuana-Blütensorten stammen alle aus feminisierten, feminisierten selbstblühenden Pflanzen – die nach den Bedürfnissen der Pflanze angebaut werden – Indoor, Outdoor oder in Gewächshäusern! Die Anbaumethoden sind zu 100% biologisch, so dass die Cannabispflanze in allen Stadien natürliche Behandlungen erhält, wie die bloße Verwendung von organischen Düngemitteln.

Sie wollen CBD blüten kaufen? Besuchen Sie jetzt unseren Shop Justbob!