Können sich Antibiotika und Cannabis gegenseitig beeinflussen?

Die Wechselwirkung zwischen Cannabis und Antibiotika

Kann cannabis mit antibiotika interagieren? Das sagen die experten.

Wenn Sie sich fragen, welche Folgen das haben könnte, sind Sie hier richtig.

Da es immer noch so viel Verwirrung zu diesem Thema gibt, soll dieser Artikel Klarheit schaffen.

Deshalb werden wir uns jetzt ansehen, wie Cannabis und Antibiotika vom Körper verstoffwechselt werden und was passiert, wenn sie zusammen eingenommen werden.


Sind Sie bereit?

Auf geht’s!

Wie werden Marihuana und Drogen verstoffwechselt?

Wie Marihuana und Drogen im Körper verstoffwechselt werden

Dank einer tadellosen internen Funktionsweise leitet unser Körper diese externen Partikel direkt an die Leber weiter, um den sogenannten „First-Pass-Effekt“ zu erzielen, dessen Aufgabe es ist, Giftstoffe, die den Rest des Körpers vergiften könnten, abzufangen, zu reduzieren und schnell auszuscheiden.

Die Leber hat die Aufgabe, Moleküle in noch kleinere Bestandteile zu zerlegen, die der Körper als Nährstoffe aufnehmen kann.

OK, aber was hat das alles mit Cannabis und Antibiotika zu tun?

Um diese Frage zu beantworten, müssen wir einen Schritt zurückgehen.

In unserem Körper gibt es bestimmte Enzyme, die sogenannten Cytochrome, die sich selektiv an natürliche und hergestellte Arzneimittel binden und diese verstoffwechseln: Durch ihre Wirkung reduzieren sie bis zu 73 % der ursprünglichen Wirksamkeit eines Arzneimittels.

Und was passiert mit den restlichen 27 %?

Die Reste der Droge (oder von Cannabis und seinen Derivaten) zirkulieren in unserem Blutkreislauf und erreichen alle Organe, einschließlich Gehirn, Herz und Nieren.

Unsere Leber hat die Aufgabe, „Schläge einzustecken“, und sie ist ein außergewöhnlich widerstandsfähiges Organ.

Es gibt jedoch „Methoden“, um diesen First-Pass-Stoffwechsel zu umgehen und den natürlichen Verdauungsweg zu umgehen: Durch Injektion, Spritzen, Inhalation von Substanzen oder sogar durch direkte Imprägnierung der Schleimhäute können Moleküle in den Blutkreislauf gelangen, ohne von der Leber abgefangen zu werden.

Einige traditionelle Medikamente (wie Inhalationsmittel und Insulin) wurden in diesem Sinne entwickelt.

Einige Freizeitdrogen wie Kokain oder Heroin machen sich diesen Vorteil zunutze, und zwar mit dramatischen Auswirkungen, da die Potenz dieser Substanzen nahezu 100 % beträgt (eben weil sie den hepatischen Stoffwechsel umgehen).

Was ist mit Antibiotika?

Antibiotika sind dafür bekannt, dass sie das Cytochromsystem „stören“.

Ciprofloxacin beispielsweise hemmt diese Enzyme und beeinflusst damit andere Arzneimittel oder Metaboliten, die dasselbe System nutzen, und verstärkt sie dadurch.

Andere Medikamente haben jedoch den gegenteiligen Effekt. Sulfonamide oder Alkohol zum Beispiel beschleunigen das Cytochromsystem, das wiederum die Metabolisierung anderer Medikamente beschleunigt und deren fein regulierte Wirksamkeit verringert.

Lesen Sie auch: Dab und Cannabis: Was ist Dabbing und wie wird es gemacht?

Wie interagieren also Antibiotika mit Marihuana?

Zunächst einmal wissen wir, dass das Cytochrom-System THC verstoffwechselt.

Allerdings wissen wir nicht, ob es das System hemmt oder aktiviert.

Da so viele Enzyme am Cytochrom-System beteiligt sind, kann Cannabis:

  1. einige von ihnen hemmen;
  2. andere zu induzieren;
  3. auf andere keine Wirkung haben.

Deswegen wissen wir nicht, wie Antibiotika oder andere Medikamente die Potenz des in Marihuana enthaltenen THC beeinflussen können.

Wir können jedoch einige Schlussfolgerungen ziehen.

Erstens wird das meiste Cannabis inhaliert und nicht eingenommen, sodass der erste Schritt ohnehin übersprungen wird.

Zweitens nehmen die meisten Patienten so geringe Mengen Cannabis zu sich, dass es unwahrscheinlich ist, dass sie das Cytochromsystem beeinflussen. Allenfalls einige Medikamente, die die Effizienz des Cytochromsystems beschleunigen, könnten die Wirksamkeit von Cannabis verringern.

Der Benutzer kann also die Dosis entsprechend ihrer Wirkung ausgleichen.

Haben Sie sich jemals gefragt, warum Esswaren stärker wirken und länger halten?

Wie ist das möglich, wenn THC im ersten Schritt des Stoffwechsels verstoffwechselt wird? Um dieses Dilemma zu erklären, können wir auf unser umfangreiches Wissen über den Stoffwechsel zurückgreifen.

Wie bereits erwähnt, gelangen die Cannabispartikel (THC, CBD usw.) in das Cytochromsystem der Leber, wo sie weiter verstoffwechselt werden. Es wurde entdeckt, dass eines der Nebenprodukte des THC-Stoffwechsels 11-Hydroxy-THC ist, das wirksamer ist als THC, weil es länger im Körper zirkuliert.

Dies ist eine unbeabsichtigte Folge des Stoffwechsels, die erklärt, warum in einmaligen Fällen einige Drogenmetaboliten stärker sind als ihre Vorläufer.

Wie wirken Marihuana und Antibiotika zusammen?

Wechselwirkung zwischen Cannabis und Antibiotika? Hier die Schlussfolgerungen, die wir ziehen können.

Allerdings gibt es vereinzelte Hinweise darauf, dass THC in Kombination mit verschiedenen Arten von Drogen die Nebenwirkungen verschlimmert.

Medikamente wie SSRI-Antidepressiva oder Anticholinergika (wie Diphenhydramin und einige Antipsychotika) sind dafür bekannt, dass sie unangenehme Nebenwirkungen wie Mundtrockenheit oder Gleichgewichtsstörungen haben.

THC kann diese Symptome verschlimmern.

Dies bedeutet nicht, dass sie nicht in Kombination eingenommen werden können; vielmehr sollten die Patienten alle Symptome oder Nebenwirkungen notieren, um ihren Arzt zu informieren.

Mit der Zeit werden die Angehörigen der Gesundheitsberufe ein viel besseres Verständnis des Cannabis-Stoffwechsels und der zu vermeidenden Wechselwirkungen haben.

Vorläufig ist es am besten, bei der Mischung von Antibiotika und anderen Medikamenten mit Marihuana vorsichtig zu sein.

Lesen Sie auch: Cannabis und 420: Warum ist diese Zahl in der Geschichte des Marihuanas so wichtig?

Schlussfolgerungen

In diesem Artikel haben wir gesehen, wie Cannabis mit Antibiotika interagieren kann.

Sollten Sie beide Substanzen einnehmen, konsultieren Sie bitte zuerst Ihren Arzt, damit wir die Situation gemeinsam beurteilen können.

Damit Sie keine Updates verpassen, besuchen Sie die Justbob-Website und entdecken Sie alle legalen Marihuana-Produkte von höchster Qualität.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch in unserem CBD-Onlineshop!