Harz in Marihuana: Die Rolle des Harzes in der Cannabispflanze

Harz in Marihuana: Die Rolle des Harzes in der Cannabispflanze

WARUM IST HARZ IN MARIHUANA WICHTIG UND WIE WIRKT ES SICH AUF GERÜCHE UND GESCHMACK AUS?

Das Marihuana-Harz ist eines der Hauptelemente, das CBD– und klassische Cannabis-Züchter während des Wachstums ihrer pflanze zu erhalten versuchen.

In Wahrheit spielt das Harz eine grundlegende Rolle für das Wachstum der Pflanze selbst, egal ob es sich um traditionelles oder CBD Gras handelt, und ermöglicht es ihr, während der Blütezeit am Leben zu bleiben.

Gleichzeitig ist es von grundlegender Bedeutung für den Schutz der Pflanze selbst vor Parasiten und anderen Insekten, den schlimmsten Feinden von klassischem sowie Cannabis CBD.

Wir haben uns daher entschlossen, uns mit dem Thema Marihuana-Harz zu befassen, da es ein Thema ist, das Cannabis-Liebhabern sehr am Herzen liegt.

Schauen wir uns gemeinsam an, was es ist.

Harz in Marihuana: Die Rolle des Harzes in der Cannabispflanze
786

Harz in Marihuana: Was ist das?

Das Harz in Marihuana kann, wie Gorilla Glue, technisch gesehen auch als Saft oder Pollen bezeichnet werden.

Es wird aus Cannabis Blütenständen gewonnen und kommt hauptsächlich auf Trichomen vor. Letztere sind mit bloßem Auge nicht zu sehen und erscheinen als dünne Filamente.

Diese sind auch wichtig, weil sie die höchste Konzentration an Cannabis-Wirkstoffen enthalten: THC und CBD.

Unter diesem Gesichtspunkt ist es in der Tat das Ziel der Erzeuger, sich nach Erhalt der Ernte bestmöglich darum zu kümmern, damit die Trichome nicht verändert werden und die Qualität der enthaltenen Verbindungen nicht verloren geht.

Sobald präzise und sorgfältige Extraktionsprozesse durchgeführt wurden, hat das Harz eine dichte Konsistenz und eine dunklere Farbe. Wir sprechen von sehr heiklen Prozessen, da Fehler in dieser Phase die typischen Prinzipien des Harzes wirklich irreparabel beeinträchtigen können.

Marihuanapflanzen sind äußerst empfindlich und erfordern daher besondere Sorgfalt, um sicherzustellen, dass die Produkte Ihren Erwartungen entsprechen.

Hier bei Just Bob werden die Sorten von Cannabis CBD oder Hasch sorgfältig verarbeitet, um intakte Aromen und Wirkstoffe zu bewahren, genau wie es sich für einen CBD-Laden mit Selbstachtung gehört!

Lesen Sie auch: Marihuana-Liquid und die elektronische Zigarette: Dies sind die legalen Varianten

Wie wird Harz aus Marihuana gewonnen?

Gegenwärtig sind die Harzextraktionsverfahren unterschiedlich und jedes besteht aus bestimmten Eigenschaften, die diese Verfahren mehr oder weniger einfach machen.

Zu den bekanntesten Methoden gehört die mit Wasser oder Eis. Allgemein bekannt als „Eiswasserextraktion” erfordert das Vorhandensein von Temperaturen im Bereich von 2Grad bis -2Grad. Auf diese Weise wird das Ergebnis erhalten, die Trichome zu isolieren und ihre Wirkstoffe intakt zu lassen.

Eine andere ziemlich bekannte Methode beinhaltet die Verwendung von CO2 (Kohlendioxid). Auch durch dieses System können die von der Pflanze ausgedrückten Eigenschaften unverändert bleiben.

Harz in Marihuana: Die Rolle des Harzes in der Cannabispflanze 2

Das Verfahren ist effektiv, auch wenn spezielle Geräte erforderlich sind, die nicht jeder besitzt oder verwenden kann.

Die wirtschaftlichste und effizienteste Wahl ist dagegen die „Dry-Soft-Extraktion“. Einfach ausgedrückt: Sie müssen einen gestrickten Beutel verwenden, in den Sie die CBD Blüten einführen.

Je kleiner das Netz des Beutels ist, desto kleiner ist die Größe des gesammelten Harzes. Die meisten, die diese Methode bevorzugen, empfehlen das zu verwendende Material einige Stunden im Gefrierschrank zu lagern: Die Kälte begünstigt bekanntlich die Ablösung der Trichome von den Blättern.

Eine sehr interessante Kuriosität ist auch die Möglichkeit einen Haarglätter zu verwenden. In diesem Fall handelt es sich um die „Rosin Tech- Methode“. Die Platte dient offensichtlich dazu Wärme abzugeben, so dass das Harz (in flüssiger Form) auf einem zuvor gefetteten Spezialpapier freigesetzt wird.

Harz in Marihuana: Warum den legalen Weg gehen?

Der Hauptgrund, warum das Harz so beliebt ist, ist die Tatsache, dass es CBD enthält, was mit einer Vielzahl von Vorteilen verbunden ist.

Es scheint, dass Cannabidiol zahlreiche positive Auswirkungen auf den Körper und die Psyche der Verbraucher hat, ohne Sucht zu erzeugen oder ihren emotionalen Zustand in irgendeiner Weise zu verändern.

Dieses Harz stammt hauptsächlich aus der Sativa-Genetik , die typisch für Länder wie Indonesien oder Thailand ist.

Das Harz in CBD Hasch und Cannabis erweist sich als konkrete Hilfe, um Probleme im Zusammenhang mit Schlaflosigkeit oder Angstzuständen zu reduzieren und beruhigende und entspannende Wirkungen freizusetzen.

Lesen Sie auch: Der Schaden, der durch die Nichtlegalisierung von Marihuana entstanden ist

Auf klinischer Ebene wurde in jüngster Zeit entdeckt, dass CBD als Adjuvans zur Behandlung einiger schwerwiegender Krankheiten wie Multipler Sklerose verwendet werden kann.

Schließlich ist CBD auch ein ausgezeichnetes entzündungshemmendes Mittel, das zur Stärkung des Immunsystems nützlich ist. Die Aufnahme dieses Wirkstoffs in Form von Harz wird für die Unmittelbarkeit geschätzt, mit der er wirkt.

Was die Einnahme anbelangt, sind die Methoden denen für CBD-Öl sehr ähnlich: Die orale Einnahme wird in der Regel bevorzugt. Tatsächlich können Sie es je nach Ihren Vorlieben gefahrlos in einem Kaffee oder Kräutertee trinken!

Obwohl CBD in unserem Land eine völlig legale Substanz ist, muss die Ko-Präsenz von THC in verschiedenen Cannabisprodukten, ob legal oder nicht, andere Aufmerksamkeit geschenkt werden. Die Konzentrationsgrenze für THC ist gesetzlich auf 0,6% festgelegt.

Selbstverständlich sind in unserem CBD Shop JustBob alle Produkte gesetzeskonform und Sie finden eine große Auswahl an Produkten (u.a. CBD-Hundeöl und CBD-Haschisch), aus denen Sie je nach Geschmack oder Wirkung wählen können. Es handelt sich um sorgfältig ausgewählte Sorten mit zertifizierter Herkunft.