Marihuana Kush: Hier wird der unersetzliche Melon Kush lebendig.

Ursprünge des Marihuana Kush

Marihuana Kush: dies sind die merkmale der muttergenetik von Melon Kush.


Eine der Neuheiten im weiten Panorama des legalen Marihuanas ist Melon Kush, eine Indica-dominante Sorte, die für ihren Geschmack und Geruch sehr geschätzt wird.

Wie Sie sich vorstellen können, ist der Geschmack sehr süß und fruchtig, und die Noten von Melone (nach dem es benannt ist) und Grapefruit sind stark ausgeprägt. Es mangelt jedoch nicht an Noten von Kiefer und Erde, die dazu beitragen, den Geschmack noch frischer zu machen.

Der Geruch ist auch sehr speziell und intensiv und erinnert fast an frisch blühende Blumen.

Aber woher stammt dieses brandneue Cannabis CBD?

melon kush leicht

Es ist eine Kreuzung zwischen Lemon Haze und dem klassischen Kush. Die Genetik von Lemon Haze verleiht ihm den frischen Geschmack, der von Bewunderern sehr geschätzt wird, aber es sind die Gene von Kush, die ihn zu einer Sorte von höchstem Wert machen.

Kush-Sorten sind bekannt für die Produktion von Cannabinoid-reichen Knospen (THC bei nicht geschwächten, CBD bei leichten) und sind auf der ganzen Welt sehr bekannt. Es ist kein Zufall, dass der spezifische Geschmack und Geruch von Kush oft auch als Garant für hohe Qualität angesehen wird.

Nachfolgend sehen Sie die Eigenschaften und die Geschichte von Kush Marihuana, der Mutter von Melon Kush und vielen anderen Ganja-Sorten (einschließlich Mango Kush, Gewinner zahlreicher Auszeichnungen).

Lesen Sie auch: Franco Loja & Lemon Cheese.

Die Geschichte von Kush Marihuana, Eltern von Mango Kush

Für jede derzeit auf dem Markt erhältliche Cannabissorte gibt es einheimische Arten, die für ihre Entstehung verantwortlich sind. In der Tat sollten Sie wissen, dass in vielen Ländern unterschiedliche Marihuana Sorten und in Teilen der Welt, in denen das Klima warm ist und in denen sich die Gebirgsregionen befinden, Felder voll von Cannabis auf natürliche Weise wachsen.

im Himalaja heimisches Marihuana kush

Dank der Produktivität dieser Pflanzen ist es möglich, Hunderte, wenn nicht Tausende von Jahren natürlicher Kreuzungen innerhalb dieser Felder zu finden. Die ursprüngliche Sorte Kush stammt aus einer dieser Regionen, nämlich Afghanistan, und hat seitdem den Weg für die Schaffung zahlreicher anderer Arten geebnet.

Die Cannabissorte Kush kam ursprünglich in den späten 70ern oder frühen 80ern nach Amsterdam, als Cannabis-Enthusiasten durch die Bergregionen des Himalayas, Pakistans, Indiens und Afghanistans reisten und berichteten in den Niederlanden die Samen des Hindukusch-Gebirges zwischen Nordpakistan und Afghanistan.

Der Name Kush stammt aus dieser Region: Er stammt aus dem alten Persischen und wird auf sehr interessante Weise als “Killer” übersetzt!

Aufgrund seiner besonderen Eigenschaften wurden seine Samen als Grundlage für die Entstehung vieler anderer Arten verwendet, darunter genau das Melon Kush CBD.

Fragen Sie sich, über welche Funktionen wir sprechen? Gehen Sie zum folgenden Absatz und Sie werden sie entdecken!

Original Kush OG Eigenschaften

Kush Marihuana hat viele Vor- und Nachteile in Bezug auf wachsende Schwierigkeiten und ist eine Sorte, die Kennern als hochwertiges medizinisches Marihuana bekannt ist.

Züchter neigen dazu, Kush zu lieben, weil die Knospen, die auf dieser Pflanze wachsen, dafür bekannt sind, dass sie in Bezug auf Cannabinoidmengen sehr zahlreich und kraftvoll sind.

Die meisten Kush-Stämme wachsen in mittlerer Höhe mit Seitenästen, die denen von Weihnachtsbäumen ähneln. Die Blätter sind normalerweise dick, breit und fast kontraproduktiv, da sie wenig Licht an die unteren Pflanzenteile abgeben.

Kush-Sorten sind normalerweise kurze, gedrungene Pflanzen mit riesigen Blättern, die eine durchschnittliche Höhe erreichen und sich während der Blüte nur sehr wenig verlängern. Insbesondere blühen sie in ungefähr 50-56 Tagen und produzieren dunkle Knospen, die mit sehr dickem Harz beschichtet sind.

Das Reinigen von Kush-Knospen ist sehr einfach, da das Kelchblattverhältnis im Vergleich zu einer Cannabis-Sativa-Pflanze niedrig ist.

Was können wir über Geschmack und Geruch sagen?

Der Geruch dieser Cannabissorte ist unverkennbar; Es wird oft mit Kraftstoff in Verbindung gebracht und kann als scharf, feucht und tendenziell zitronig bezeichnet werden. Der Geruch von Kush ist oft so stark, dass selbst die kleinste Knospe einen großen Raum mit seinem Geruch füllen kann.

Der Geschmack eines gut entwickelten Kush ist dem Aroma sehr ähnlich, tendenziell zitronig, aber auch erdig und manchmal blumig.

Lesen Sie auch: Marihuana CBD & Qualität: Versuchen Sie zu glauben, mit Justbob können Sie.

Unser Melon Kush CBD

Wie Sie gelesen haben, bringt Kush zusammen mit Lemon Haze unser Marihuana Melon Kush hervor. Die Blütenstände, die Sie auf justbob.de finden, stammen von einem renommierten lombardischen Bauernhof, der die Technik des Gewächshausanbaus anwendet, d. H. Im Gewächshaus.

Offensichtlich ist jedes Gewächshaus so organisiert, dass es der Pflanze alles bietet, was sie benötigt, um optimal zu wachsen und exzellente und harzreiche Knospen zu produzieren. Es ist kein Zufall, dass der CBD wirklich hoch ist, so dass er leicht 18% übersteigt!

Wie alle von uns verkauften Blütenstände sind auch die von Melone Kush biologisch, ohne Pestizide oder chemische Düngemittel angebaut und frei von Schwermetallen.

Worauf warten Sie noch, um echte Qualität zu erleben? Klicken Sie hier und entdecken Sie die brandneue legale Melon Kush!