Wie man Marihuana optimal hält

Wie man Marihuana optimal hält

Möchten Sie Marihuana aufbewahren ohne sein Aroma zu verändern? Hier finden Sie die passenden Tipps!


Obwohl die Zahl der Konsumenten von cannabis cbd, legalem Cannabis, ständig steigt, wissen nur wenige Informierte wirklich, welche Schritte Sie befolgen müssen, um Ihr Marihuana über einen langen Zeitraum korrekt aufzubewahren.

CBD Cannabis ist gerade getrocknet, dieses legale Cannabis, das aus der Pflanze und den Blüten von Cannabis Sativa gewonnen wurde, was viele positive Effekte liefert und hat sein eigenes Aroma. Daher ist es wichtig, die Integrität seiner Wirkstoffe zu bewahren, um immer ein Qualitätsprodukt zu haben.

Wie man Marihuana

Welche Faktoren gefährden die Qualität von Marihuana?

Bevor Sie die richtigen Methoden der Konservierung kennen, über ziemlich lange Zeiträume, ist es gut, die Bedingungen zu analysieren, die die Verschlechterung unseres Cannabis verursachen.

Damit CBD-Cannabis seine Qualität erhalten kann, ist es wichtig, es sorgfältig und angemessen zu halten.

Unter den Variablen, die die Verschlechterung des Grases beeinflussen, ist die erste, die die Temperatur berücksichtigt. Die meisten Bakterien bilden zwischen 25/30 Grad Celsius. Unter diesen Temperaturen verursacht es Schimmelpilze, welche CBD Blüten unbrauchbar machen.

Zu hohe Temperaturen schädigen auch die in Cannabis, Cannabinoiden und Terpenen enthaltenen Verbindungen, verringern ihre Qualität deutlich und verringern ihre Potenz.

Feuchtigkeit ist ein weiterer Faktor, auf den Man achten sollte, denn wenn die Luftfeuchtigkeit auch zu niedrig ist, mit übermäßiger, wenn sie trocknet, entwickeln sich geschmacklose Aromen. Auf der anderen Seite fördern zu hohe Luftfeuchtigkeit die Ausbreitung von Schimmel und Pilzen.
Ideale Luftfeuchtigkeit schwankt zwischen 59 und 63 Grad Celsius.

Schließlich kann die Zirkulation von Licht und Luft auch eine grundlegende Rolle bei der Erhaltung spielen.
UV-Strahlen sind extrem schädlich für CBD und THC.

Daher, wenn es unter guten Bedingungen gehalten wird, ist es möglich, die Qualität seines CBD Cannabis, legal Cannabis, für Zeiträume von sechs Monaten bis zu einem Jahr zu erhalten.

 >> Lesen Sie auch: Wie viele Arten von Marihuana gibt es?

Welche Behälter sollen verwendet werden?

Die erste Regel, die zu respektieren ist, um die Blütenstände von CBD-Marihuana, legalem Cannabis zu bewahren ist, Plastik zu vermeiden!

  • Plastiktüten lassen Luft und Licht passieren und erzeugen Feuchtigkeit im Inneren.
  • Darüber hinaus setzt Kunststoff chemische Moleküle frei. Die ist zu vermeiden.
  • Plastiktüten werden daher nur zum Transport von Schnittpflanzen oder zur Lagerung verwendet.

Die besten Behälter für die Lagerung von Marihuana sind luftdichte Gläser, die an kühlen, dunklen Orten gelagert werden.

Marihuana im Vakuum aufbewahren!

Darüber hinaus ist es notwendig, die Box nur bei Bedarf zu öffnen, um unnötige und übermäßige Temperaturschwankungen zuvermeiden, die die Qualität der Verbindungen Ihres Cannabis schädigen würden, ihr Aroma und ihren Geruch zu kompromittieren.

Glasgläser sind auch ideal, weil sie es einfacher machen, CBD Knospen intakt zu halten, um die kristallisierten Trichome, die in Cannabis enthalten sind, nicht zu beschädigen und zu vermeiden, dass große Mengen Harz verloren gehen.

In der Tat ist es auch möglich, auf dem Markt feuchtigkeitsspendende Beutel nützlich zu finden, um den Feuchtigkeitsprozentsatz stabil zu halten, um sicher zu sein ein Qualitätsprodukt zu haben, welches im Laufe der Zeit hält.

Doch nachdem vor der Verwendung von Plastiktüten gewarnt wurde, muss ein weiterer Mythos geplatzt werden: Cannabis muss nicht in der Tiefkühltruhe aufbewahrt werden!

Temperaturänderungen können die Frische des Produkts schädigen und das Wachstum von Bakterien fördern.
Die gefrorenen Gipfel verwandeln dann die Trichome in kleine Eisstücke, die natürlich brechen werden, was die Kraft Ihres Cannabis selbst stark reduziert.

Wie man weiß, ob das Gras noch in gutem Zustand ist.
Bevor Sie die Köpfe von Cannabisblüten für eine Weile beiseite stellen, stellen Sie sicher, dass sie noch im gutem Zustand sind.

Cannabis, in der Tat, wie andere Lebewesen, anfällig für wetterbedingte Verschlechterung. Deshalb wäre es besser, den Zustand der Spitzen zu überprüfen, um geschmacklich trocken und fades CBD Cannabis zu vermeiden.wie man Cannabisblüten

Der erste Vorschlag besteht lediglich darin, die Spitzen zu beobachten, die immer von Qualität sind wenn sie mit einer Schicht aus kleinen Kristallen bedeckt sind, d. h. Trichomen, Hersteller von Cannabinoiden und Terpenen.

In der Tat, die therapeutischen Eigenschaften von Marihuana sind wichtig, um die Potenz zu erhalten, aber auch sein Aroma.
Je mehr Trichome Sie sehen, desto besser ist die Qualität!

Eine weitere Kontrolle wird durch den Geruchssinn gegeben.
Terpene sind die ersten Verbindungen, die während einer langen Lagerzeit dem Abbau ausgesetzt sind und wenn ihre Konzentrationen abnehmen, verliert das Aroma unseres Ganja CBD seine Intensität.

Der Zustand Ihres legalen Cannabis kann auch über das Anfassen bewertet werden.
Qualitätsköpfe sollten nicht zu nass oder zu trocken erscheinen, viel weniger zerbrechlich bei geringstem Druck.
Wenn sie nass oder nass erscheinen, sollten sie im Freien gelassen werden, während sie, wenn sie zu trocken sind, zerbrechlich sind und dann leicht besprüht werden.

>> Lesen Sie auch: Cannabis BubbleGum: Eigenschaften, Aromen und Wirkungen.

Hat Cannabis ein Verfallsdatum?

Eine mehr als legitime Frage betrifft ein mögliches Ablaufdatum für Marihuana.

Die Antwort ist nein.
Es ist kein Lebensmittel, das uns, wenn es nach mehreren Monaten konsumiert wird, schlecht werden kann, aber die Verwendung von kontaminiertem Cannabis wird nicht empfohlen.

All dies bedeutet einfach, geeignete Methoden für die richtige Konservierung zu übernehmen, um zu vermeiden, dass die Verbindungen, Aromen und Aromen unseres leichten Cannabis verändert werden.