CBD-Öl für Hunde: Aufhellung

CBD-Öl für Hunde- Aufhellung

Cbd nutzung …ist es wirklich für hunde geeignet?


Die vorteilhaften Eigenschaften von CBD-Öl sind jetzt Gegenstand vieler Forschung, bis zu dem Punkt, dass seine Verwendung in sehr unterschiedlichen Bereichen ausgebreitet hat.
Tatsächlich wurde entdeckt, dass dies positive Auswirkungen nicht nur auf unseren Körper, sondern auch auf Hunde produziert.

Was ist CBD-Öl?

Wenn wir über CBD sprechen, sprechen wir über Cannabidiol, dass eine der Komponenten von Cannabis ist.

Es ist eine nicht-psychoaktive Substanz, die keine Art von Sucht schafft, wenn sie verwendet wird. Tatsächlich unterscheidet sich CBD vom psychoaktiven Metaboliten von Cannabis, THC, auch Tetrahydrocannabinol genannt.

CBD ist ein Naturprodukt mit mehreren Potenzialen. Es wird in der Regel auf folgende Weise verwendet:

  • Entzündungshemmend,
  • schmerzlindernd,
  • Anti-Insomnie-Mittel,
  • bekämpft Krankheiten wie Depressionen,

Es wird sogar angewendet, um die Schmerzen durch Multiple Sklerose verursacht zu lindern.
Cannabidiol, bis heute, kann auf verschiedene Weise eingenommen werden und ist jetzt vollständig in den meisten medizinischen Therapien akzeptiert, sogar bis zur Veterinärmedizin.

>>Liesen Sie auchCannabis CBD in Italien

CBD-Öl hat eine breite Verbreitung gehabt.

Es sollte beachtet werden, dass es aus Hanfpflanzen extrahiert wird, die, wenn sie reif sind, verarbeitet werden, um Cannabidiol durch eine Extraktionstechnik namens”CO2″ zu extrahieren.

Dieser letztgenannte Prozess ist von grundlegender Bedeutung für die Gewinnung gereinigter Öle, die keine anderen Cannabis-Terpene enthalten. Tatsächlich können CBD-basierte Öle als gereinigt und roh eingestuft werden.
Gereinigte CBD-Öle werden auf natürliche Weise behandelt, um Fette, Chlorophyll und andere unerwünschte Chemikalien zu entfernen. In der Tat, im Vergleich zu rau, sie haben eine hellere Farbe und einen natürlicheren Duft.
CBD-Rohöle hingegen behalten alle Cannabis-Terpene, nehmen eine charakteristische grüne Farbe an und wirken viel dichter.

Wie nehme ich CBD Öl

Warum CBD-Öl verwenden?

CBD-Öl kann aus mehreren Gründen verwendet werden, die in der Regel den vorteilhaften Eigenschaften von leichtem Marihuana entsprechen.

Es wird in der Tat als …

Nahrungsergänzungsmittel:
Esist eine Substanz reich an Omega-3, Omega-6 und Vitamin E. Darüber hinaus ist es bekannt für die energetisierenden Eigenschaften, die es unserem Körper bietet und für seine Fähigkeit, das Immunsystem zu stärken;

Entzündungshemmend:
Es ist eine ausgezeichnete in der Behandlung von lokalen Trauma, Reizung und Rötung dank der Fähigkeit, Muskeln zu entspannen und positiv auf die Gelenke eingreifen;

Schmerzmittel:
Partikel indiziert, um Schmerzen zu lindern, die durch chronische Schmerzen verursacht werden. Einnahme von ein paar Tropfen CBD-Öl ist daher in der Lage, die Wahrnehmung von Schmerzen zu regulieren, indem sie als Muskelrelaxans;

Abhilfe bei Angstzuständen und Schlaflosigkeit:
Esist vorteilhaft für die Stimmung, weil es die Qualität des Schlafes verbessert und wirkt positiv auf Symptome im Zusammenhang mit Angst.

>>Liesen Sie auchWir stellen vor: Northern Lights Cannabis

Warum CBD Cannabisöl für Hunde verwenden?

Nach der Hervorhebung der vorteilhaften Eigenschaften aus CBD Verbrauch in Form von Öl erhalten, ist es gut zu verstehen, was Hilfe für unsere Hunde bringen kann.

Bei dem Menschen ist das Endocannabinoid-System, das Stimmung, Schmerz und andere physiologische Funktionen reguliert, auch bei Tieren vorhanden (also nicht nur Hunde, sondern auch Katzen).

CBD-Öl kann Hunden als Schmerzmittel und Antikonvulsivum verabreicht werden.

In der Tat, Cannabidiol kann Zittern, Tics und Krämpfe kontrollieren (es ist kein Zufall, dass CBD eine sehr gute Lösung für epileptische Hunde sein kann).
Angst, die unsere Hunde betrifft, wie Reisen oder Trennung, ist ein weiterer oft übersehener Faktor.

Zahlreiche Studien haben gezeigt, dass CBD-Öl vorübergehend Serotonin-Spiegel erhöhen kann.
CBD-Öle funktionieren auf natürliche Weise und haben daher keine Nebenwirkungen.

Jedoch, Es wird nicht empfohlen, es zu missbrauchen, um die gleichen kleinen Kontraindikationen wie Menschen zu vermeiden, wie Appetitlosigkeit und Gewicht, Dehydrierung, Müdigkeit und trockener Mund … zu lesen: “Welche Kontraindikationen hat CBD-Öl?”.

CBD Cannabisöl seine Verwendung

CBD-Öl für Hunde: die Dosierung

CBD-Öl wird in der Regel oral verabreicht, so dass wir die Pipette verwenden müssen, um sie direkt in den Mund des Hundes einzufügen.
Dies kann oft schwierig sein, aber eine gute Lösung könnte sein, die Tropfen mit ihren Lebensmitteln zu mischen.

Jedoch, besondere Aufmerksamkeit sollte der Dosierung gewidmet werden. Es ist ratsam, einen Tropfen pro 500 Gramm Lebensmittel zu mischen.
Vor der Entscheidung, dass unser Hund CBD-basierte Behandlung benötigt, ist es immer ein guter Zeitpunkt, einen Tierarzt zu konsultieren, um weitere Probleme zu vermeiden.

Es wird in der Regel vorgeschlagen, einen Tropfen pro 4,5 kg Tiergewicht einmal täglich für eine ganze Woche zu verabreichen.
Nach der ersten Woche ist es möglich, die Dosierung auf zweimal täglich zu reduzieren, oder sogar drei.
Daher ist es nicht notwendig, die Anzahl der Tropfen zu erhöhen, sondern nur die Häufigkeit der Verabreichung.

All dies zielt auf die Verbesserung der Gesundheit oder psychischen Zustand des Hundes.
Es ist daher notwendig, sich auf sein Verhalten und seine Stimmung zu konzentrieren, um die positive Wirkung von CBD-Öl auf unsere Freunde im Land zu überprüfen.

Besteht bei Hunden die Gefahr einer Überdosierung?

Nebenwirkungen, die durch übermäßigen Verzehr von CBD-Öl bei Hunden verursacht werden, sollten nicht unterschätzt werden. Selbst wenn das Tier sein Leben nicht riskiert, könnte eine zu hohe Dosis dazu führen, dass esappetitanden Mangel macht, oder es daran hindern, zu stehen.

Diese Nebenwirkungen können ein paar Stunden oder sogar Tage dauern.
In der Regel, um Probleme zu vermeiden, ist es gut, Öle mit einer CBD-Konzentration von weniger als 5% zu kaufen, wenn dies keine ernstenProbleme sind.
Daher ist die beste Wahl aus den niedrigsten Konzentrationen.

CBD-Öl ist auch kompatibel mit tierärztlichen Therapien, sowie für den Menschen.
Wenn diese Art von Produkt entsprechend den spezifischen Eigenschaften und dem Problem des Tieres verwendet wird, sind die Ergebnisse garantiert.