Haschischöl: Was es ist und wofür es verwendet wird

was ist haschischol

Hashish oil vertiefung: erfahren sie, wie dieses produkt hergestellt wird, warum es sich von cannabissamenöl unterscheidet und wie man es verwendet

Apropos Marihuana, die Chancen stehen gut, dass Sie von Cannabissamenöl, CBD Öl und Haschischöl gehört haben. Aber ist es immer das gleiche Produkt?

Die Antwort ist nein.

 

Es gibt wesentliche Unterschiede zwischen den drei Produkten, und um zu verstehen, welche es ist, möchten wir uns in diesem Artikel insbesondere auf das weniger bekannte konzentrieren: Haschischöl.

Wie wird es gemacht?

Wofür ist es?

Hier ist alles, was Sie über Haschöl wissen sollten.

hashish-öl

Was ist Haschöl? Unterschied zu Cannabisöl und CBD.

Hasch öl ist eine harzige Matrix, die normalerweise durch Lösungsmittelextraktion aus der Cannabispflanze oder Haschisch gewonnen wird. Diese Substanz hat ein ziemlich dunkles und goldenes Aussehen, das an Honig erinnert, es überrascht nicht, dass es eine bestimmte Art von Haschischöl gibt, das „Cannabishonig“ genannt wird.

Der Ursprung dieses Produkts ist nicht neu, und im Laufe der Zeit und abhängig vom geografischen Gebiet wurde Haschischöl auf viele verschiedene Arten hergestellt.

Im neunzehnten Jahrhundert zum Beispiel deutete der Name Haschischöl auf das Kief (oder sogar die Charas) hin, das in anderen Pflanzenölen gelöst wurde, um oral eingenommen oder sogar in der Küche ausgebeutet zu werden.

In den 70er-Jahren hatte sich Butanhonigöl ausgebreitet (extrahiert mit Hilfe dieser Substanz, von der es seinen Namen hat), aber nur für kurze Zeit; es wird angenommen, dass seine Produktion nach der Explosion der Produktionsstätte eingestellt wurde.

Lassen Sie uns jedoch die Unterschiede zu Cannabisöl, einem völlig anderen Produkt, klären.

Lesen Sie auch: Marokkanisches Haschisch Online: 3 Dinge, die Sie wissen sollten, um Risiken zu vermeiden

Während Haschischöl aus Harz hergestellt wird, das aus den Blütenständen von Cannabispflanzen gewonnen wird, wird Hanföl aus den Samen der Pflanze (sowohl klassischer Cannabis als auch Cannabis CBD) extrahiert.

Daraus folgt, dass Haschischöl mit einem hohen Prozentsatz an Cannabinoiden (THC, CBD usw.) ausgestattet ist, während Cannabisöl nur das Protein und die Nährstoffaufnahme der Samen hat und frei von Cannabinoiden ist, weshalb es in der Küche verwendet wird, um viele Gerichte zu würzen.

Auch im Vergleich zu CBD Öl gibt es Unterschiede.

Letzteres wird in der Tat auf eine noch andere Weise hergestellt: Es ist eine Mischung aus Pflanzenölen (die nicht unbedingt aus Cannabis oder leichtem Hanf stammen), in denen reines CBD aufgelöst wurde.

Wie Haschischöl kann CBD-Öl nicht zum Kochen verwendet werden, sondern wird, wo erlaubt, in kleinen Dosen zu Erholungs- und Heilungszwecken eingenommen.

Während es in Haschischöl viele verschiedene Cannabinoide gibt, gibt es in CBD-Öl, wie der Name schon sagt, nur hohe Anteile an Cannabidiol.

wofür haschischöl verwendet wird

Warum wird Haschischöl verwendet?

Wie wir bereits im vorherigen Absatz geklärt haben, ist Haschischöl im Grunde eine ölige Verbindung, in der sie gelöst sind: Harz von Cannabis CBD Blüten, Terpenen und Cannabinoiden (einschließlich hauptsächlich THC und CBD).

Haschischöl kann auf verschiedene Arten konsumiert werden, aber hauptsächlich durch Rauchen oder Verdampfen (im Jargon wird es „Dabbing“ genannt) oder durch Hinzufügen zu Lebensmitteln.

Warum dieses Produkt verwenden?

Natürlich, um die Wirkung von Cannabinoiden zu nutzen.

Der THC-Anteil in Haschischöl kann zwischen 40 und 90 % liegen (sie sind sehr hoch), und zusätzlich zu diesem Cannabinoid kann es variable Prozentsätze vieler anderer Substanzen geben, die von der Hanfpflanze produziert werden.

Bei der Einnahme von Haschöl reichen die Wirkungen, die erzielt werden können, von psychotrop bis entzündungshemmend, schmerzlindernd und entspannend.

Lesen Sie auch: Haschisch: Langfristige Auswirkungen auf die Stimmung und das Nervensystem

Abschließend

Wie wir gesehen haben, sind die Unterschiede zwischen Haschischöl, CBD-Öl und Cannabisöl beträchtlich.

Die ersten beiden enthalten Cannabinoide, während die letzte überhaupt keine Cannabinoide enthält.

In Anbetracht dessen, was gesagt wurde, folgt daraus, dass der Konsum von Haschischöl in Deutschland als illegal gilt, während Hanföl sicher in den am meisten sortierten Märkten gekauft und in der Küche oder zur Körperpflege verwendet werden kann, ohne ein Risiko einzugehen.

CBD-Öl kann auch gekauft werden, aber nur zu Sammelzwecken.

In unserem Cannabis CBD Shop kannst du zum Beispiel aus verschiedenen Angeboten von CBD-Öl und vielen anderen Produkten wählen, die aus legalem Cannabis ohne THC gewonnen werden.

Werfen Sie einen Blick auf die CBD Gras Vorschläge auf Justbob und wählen Sie die Produkte aus, die Sie bevorzugen.

Wir warten auf Sie!